Weingartenstrasse, Rüschlikon

Weingartenstrasse, Rüschlikon
fullscreen

Den Bezug zum Seeraum verstärken breitformatige Schiebefensterfronten, grossflächige Balkone und eine neue, gemeinsam nutzbare Dachterrasse.

Rüschlikon liegt südlich der Stadt Zürich am linken Ufer des Zürichsees. Das ehemalige Industrie- bzw. Bürogebäude ist Teil einer Häuserzeile, welche durch das Bahntrasse von unteren Dorfkern abgekoppelt ist. 

Die Umnutzung zu einem Wohnhaus soll attraktiven Wohnraum generieren – ergänzt durch neue Gewerbeflächen, um das abgeschnittene Dorfgebiet aufzuwerten. 

Die insgesamt acht eingebauten Wohnungen profitieren von einem bestehenden Traggerippe mit klarer Struktur – und von der somit gegebenen Flexibilität und Möglichkeit zur Optimierung der einzelnen Grundrisse. Grosszügige Raumabfolgen münden jeweils an einem offenen Wohnraum mit Seeblick. Den Bezug zum Seeraum verstärken breitformatige Schiebefensterfronten, grossflächige Balkone und eine neue, gemeinsam nutzbare Dachterrasse. 

Die neue Innenraumstruktur gewinnt durch die überdurchschnittlichen Geschosshöhen, die aus der ehemaligen Industrienutzung hervorgehen, an Luxuriosität. Die Materialisierung ist schlicht. Ein edler, durchgehender Langriemenparkett aus Merbauholz oder auch der homogene Keramikplattenbelag leisten ihren Beitrag zu einer behaglichen Atmosphäre. Fein abgestufte Farbakzente werden das vorhandene Treppenhaus auf. Die neue Gebäudehülle über dem Sockel besteht aus Naturschieferplatten. 
 

fullscreen
Adresse
Weingartenstrasse 9, 8803 Rüschlikon, Schweiz
auf Karte anzeigen
Bauherrschaft
Privat
Aufgabe
Umbau und Umnutzung
Leistungen
Projektierung und Ausführungsplanung
Bearbeitungszeit
2007–2009
Herausforderung
Umnutzung Gewerbe zu Wohnen