Forum St. Peter, Zürich

Credit Suisse Forum St. Peter, Zürich
fullscreen

Die bestehende Hofwand übernimmt die Funktion des Sockels für den neuen, allseitig und von oben einsehbaren Erweiterungs- bzw. Aufbau. Das tagsüber klare, scheinbar geschlossene Volumen wird des Nachts zum Lichtkörper, in dem das Innere im «gefilterten» Licht wahrnehmbar wird. Hinter dem vor die Gebäudehülle gespannten Edelstahlgewebe verbergen sich die raumhohen Fensteröffnungen. 

 

 

Das Forum St. Peter der Credit Suisse, das sich im Quartier City der Stadt Zürich (nahe des Paradeplatzes) befindet, wurde 1987 erstellt und seither mehrmals den neuen Bedürfnissen angepasst. 2007 umfasste eine erneute Erweiterung und Vergrösserung das im Erdgeschoss angeordnete Konferenz- und Seminarzentrum.

Konkret drängte sich dabei – neben inneren Umbauten – ein zusätzliches hofseitiges Volumen auf, wobei die dafür notwendigen Ausnahmebewilligungen nur unter der Bedingung einer städtebaulich und gestalterisch guten Lösung erteilt wurden.

Die bestehende Hofwand übernimmt dabei die Funktion des Sockels für den neuen, allseitig und von oben einsehbaren Erweiterungs- bzw. Aufbau. Ein klares, scheinbar geschlossenes Volumen am Tag, das des Nachts jedoch zum Lichtkörper wird und das Innere im «gefilterten» Licht wahrnehmbar macht. Grund dafür ist die «perforierte Haut» – ein vor die Gebäudehülle gespanntes Edelstahlgewebe – hinter der sich raumhohe Fensteröffnungen verbergen.

Diese einheitliche und neutrale Schicht, die sich durch die Perforierung wie selber abstrahiert und diesen spannenden Tag-Nacht-Effekt ermöglicht, bietet viel Tageslicht für die Innenräume. Sie gewährleistet aber auch Einsichtschutz und gleichermassen einen hohen Ausblicksgrad – somit Orientierung für die Benutzer im formal auf das Notwendige reduzierten Kubus.

fullscreen
Adresse
St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich, Schweiz
auf Karte anzeigen
Bauherrschaft
Credit Suisse, Zürich
Aufgabe
Umbau und Erweiterung, Saal- und Konferenzräume
Leistungen
Planung, Realisierung und Bauleitung
Bearbeitungszeit
Fertigstellung 2007
Herausforderung
Städtebau