Wohnüberbauung Ecoplace, Zürich

Ecoplace, Zürich, Fischer Architekten AG Zürich
fullscreen

Die Wohnüberbauung Ecoplace im Zürcher Letzi-Quartier ist eine Wohnwelt für den modernen Stadtmenschen, die Komfort und Funktionalität mit ökologischen Kriterien verbindet. Der architektonische Ausdruck sowie die Materialwahl vertreten den industriell geprägten Quartiercharme.

Die Wohnüberbauung Ecoplace wurde 2012 als Bauprojekt im Entwicklungsgebiet Letzi in der Stadt Zürich realisiert. Die Idee dieser städtischen Gebietsentwicklung basiert darauf, durch Inseln mit neuen urbanen Nutzungen attraktive Wohnangebote zu schaffen. Die Bezeichnung Ecoplace steht jedoch auch für ein neu entwickeltes, nachhaltigkeitsorientiertes, bei dieser Überbauung erstmals eingesetztes Wohnkonzept, das modernste, vernetzbare Gebäudetechnik in den Dienst von nachhaltigen und ökologischen Wohnräumen stellt.

Das Wohnhaus mit 36 Mietwohnungen basiert auf einem klar strukturierten Grundrisslayout. Die Tagesräume sind als Durchwohner konzipiert und beidseitig durch Balkone, Terrassen oder Loggien abgeschlossen. Die an den Längsseiten angeordneten Zimmerschichten ordnen das Grundrissgefüge. Die Klarheit der Struktur findet den adäquaten Ausdruck in der horizontal gegliederten, je nach Ausrichtung und Orientierung unterschiedlich akzentuierten Fassade.

Der architektonische Ausdruck der Wohnüberbauung sowie die Materialwahl vertreten den industriell geprägten Charme des Quartiers. Diese Wohnwelt vereint Komfort und Funktionalität, aber auch ökologische, energiesparende Kriterien.

fullscreen
Adresse
Hädrichstrasse 6/8/10, 8047 Zürich, Schweiz
auf Karte anzeigen
Bauherrschaft
Aufgabe Neubau Wohnhaus mit 36 Wohnungen
Auftragsart Machbarkeitsstudie/Direktauftrag
Leistungen Projektierung, Ausschreibungsplanung, Ausführungsplanung, Bauleitung, Generalplanung
Bearbeitungszeit 2009–2012
Herausforderung Einsatz nachhaltigkeitsorientierter Technologie, ökologisches und soziales Wohnbauprojekt, Pilotprojekt «Ecoplace» für AXA Leben AG
Fotografie