Zeppelin, Glattpark Opfikon

Zeppelin, Glattpark Opfikon, Fischer Architekten AG Zürich
fullscreen

Der Projektvorschlag für eine Wohnüberbauung im Glattpark nördlich von Zürich fügt sich in das vorgefundene städtebauliche Prinzip des Blockrands ein. Von allen Wohnungen aus lässt sich die gesamte Umgebung – Boulevard und Hof, Strassen- und Grünraum – erleben. Der Wettbewerbsbeitrag wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Im Entwicklungsgebiet Glattpark im Norden der Stadt Zürich entsteht eine Wohnüberbauung mit Gewerbe- und Dienstleistungsanteil. Das Planungsareal liegt im Zentrum des neuen Stadtteils, der durch das Prinzip des Blockrandes geprägt ist. Die präzise Positionierung des Boulevardgebäudes erhält durch das Zurückspringen des westlichen Wohnvolumens eine klare Hierarchisierung. Es gibt einen Kopf- und einen Endteil, wobei der Kopf die Lage an der Kreuzung der Strasse bestätigt und das Ende die Beziehung zum durchfliessenden Grünraum definiert.

Diesen beiden Lagepositionen werden verschiedene Wohnungsgrundrisse mit adäquaten eingezogenen Balkonen zugeordnet. Die beiden aufgebrochenen Zeilen definieren einen zusammenhängenden Innenhofraum mit eigener Identität. Das Wohn- und Dienstleistungsgebäude sitzt präzis, einheitlich und ohne Umbruch am Boulevard und definiert in klarer Weise den Strassenraum.

Boulevard-, Hof-, Strassen- und Grünraum sollen von jeder Wohnung erlebt werden. Das Wechselspiel von belebt zu ruhig, von Sonne zu Schatten, von Stadtsicht zu Seesicht wird mit durchgehenden Wohn- und Tagesräumen manifestiert. Die Essräume liegen besonnt an der Fassade.

fullscreen
Adresse
Dufaux-Strasse 35–45, 8152 Opfikon, Schweiz
auf Karte anzeigen
Aufgabe Neubau Wohnüberbauung
Auftragsart Studienauftrag auf Einladung
Auszeichnung 2. Preis
Bearbeitungszeit 2011
Herausforderung Neubau im «Oberhauserriet», vorhandener Gestaltungsplan