Primarschule Christoph Merian, Basel

Primarschule Christoph Merian, Fischer Architekten AG Zürich
fullscreen

Das Gelände der Primarschule Christoph Merian befindet sich im Gellert-Quartier in Basel. Es grenzt im Westen an das bestehende Wohnquartier mit der Gellertkirche. Im Osten wird es durch die Stadtautobahn N3 und die Gleisanlage der SBB begrenzt. Der Wettbewerbsbeitrag zäämeko, der in die engste Auswahl kam, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die ambivalente städtebauliche Situation zwischen dem Christoph Merian-Platz und dem Schulareal zu klären.

Der Gellert wurde in den 1950er-Jahren des letzten Jahrhunderts durch Hermann Baur zusammen mit einer BSA Gruppe innerhalb des im dazumal bereits vorhandenen radialen Grundsystems neu geplant. Der Kern des Areals, der Christoph Merian-Platz, die Gellertkirche und der Sportplatz bilden städtebaulich das Rückgrat und sind als Raumsequenzen von durchgehend öffentlichen Räumen lesbar. Wichtige architektonische Zeugen wie die denkmalgeschützte Gellert Schule mit der dazugehörigen Baumanlage und der Alterssiedlung der Architekten Rasser + Vadi bereichern diesen Ort. Er soll durch den Eingriff gestärkt und sensibel weiterentwickelt werden.

Mit dem im Wettbewerbsprogramm angedachten Umbau mit Aufstockung wird die Chance verpasst, die ambivalente städtebauliche Situation zwischen Christoph Merian-Platz und Schulareal im Sinne Hermann Baurs zu klären. Das Projekt schlägt darum einen Ersatzneubau vor, der diese Klärung bringt und darüber hinaus alle funktionellen Anforderungen zeitgemäss und zukunftsorientiert innerhalb des gleichen Budgets löst.

Aus der Lektüre des Ortes und in Kenntnis der Geschichte kann eine sinnvolle neue Lösung abgeleitet werden. Die bestehende Gellert Schule wird zeitnah renoviert und der Logik des ursprünglichen Bebauungsplans folgend, bildet ein neues Schulgebäude die neue Adresse für das gesamte Schulareal und begrenzt klar den Christoph Merian-Platz. Die neue Schule wird in diesem Kontext als Raum der Begegnung, des Austausches und der Kommunikation für die Gesamtschule und auch für das Quartier verstanden.

Das Projekt sieht ein äusserst kompaktes Neubaugebäude vor, das von der Strasse zurücktritt, wodurch ein mit Bäumen gesäumter Vorbereich entsteht. Damit wird ein räumliches Kontinuum, eine Verknüpfung mit dem Ensemble Schule Gellert 1 erreicht. Das Gebäude steht leicht versetzt gegenüber der geschützten Kirche, ist aber Bestandteil des vorhandenen grossräumlichen Systems.

fullscreen
Adresse
Emanuel-Büchel-Strasse 45, 4052 Basel, Schweiz
auf Karte anzeigen
Aufgabe Erweiterung und Sanierung der Primarschule Christoph Merian
Auftragsart Offener Wettbewerb
Auszeichnung Engste Auswahl
Bearbeitungszeit 2019
Herausforderung Innovatives, flexibles, pädagogisches Konzept
Baukosten 18 Mio. CHF
Kubatur 20’500 m³
Visualisierung