Nüschelerstrasse, Zürich

Nüschelerstrasse, Zürich, Fischer Architekten AG Zürich
fullscreen

Rückführung zum ursprünglichen Zustand: Die komplette Erdgeschoss-Entkernung führt zu einem Saal mit sichtbaren, historisch geprägten Strukturen.

Das bestehende, denkmalgeschützte Gebäude liegt im Zentrum Zürichs und wurde 1934 als Appartementhaus erstellt. Das Gebäude sollte unter Berücksichtigung der historisch wertvollen Substanz und unter Einbezug der denkmalpflegerischen Kriterien in ein modernes Bürogebäude umgenutzt bzw. die Grundrisse, Haustechnik, Statik und bauphysikalischen Werte optimiert werden.

Dabei galt es, die Eingriffstiefe auszuloten und die Reduktion auf das Wesentliche als Maxime in die Planung konsequent zu integrieren. Das Erdgeschoss wurde komplett entkernt, um den ursprünglichen Zustand mit grossem Saal wieder sichtbar zu machen. Die Freilegung der bestehenden, markanten Deckenträger gibt dem Saal einen unverkennbaren Charakter. 

Der Haupteingang bleibt an der bisherigen Position, wurde jedoch um eine Fensterachse verschoben, sodass ein grosszügiger Eingangsbereich entsteht. Die vorhandene Erschliessung verstärken neue Aufzüge und zusätzliche Haustechnikschächte. Der Mittelteil zwischen den Treppenhauskernen wurde von störenden Einbauten befreit, die bestehende Tragstruktur auch hier – wie beim grossen Saal – sichtbar gemacht. Damit entstehen frei bespielbare, offene wie auch transparente Strukturen für flexible moderne Büroformen. 
 

fullscreen
Adresse
Nüschelerstrasse 24, 8001 Zürich, Schweiz
auf Karte anzeigen
Bauherrschaft
Aufgabe Umbau und Sanierung
Auftragsart Wettbewerb
Bearbeitungszeit 2012
Herausforderung Architekt Hermann Weideli, 1934