Bertastrasse, Zürich

Bertastrasse, Zürich
fullscreen

Ein Altbau, welcher den Charme seiner Entstehungszeit mit den Bedürfnissen der Gegenwart verbindet.

Das Wohnhaus ist Teil einer vollständig erhaltenen Blockrandbebauung und befindet sich im Kreis 3 in der Nähe des Idaplatzes – ein typisches Stadthaus, welches Ende des 19. Jahrhunderts errichtet worden ist. Es bildet zusammen mit zwei angrenzenden Häusern ein schützenswertes Ensemble – geplant vom Deutschen Architekten Norman Braun.

Die erstmalige, grundlegende Restaurierung hatte die denkmalpflegerischen Kriterien zu integrieren und die Wohnungen wieder «markttauglich» zu machen. Ihr ursprünglicher Charme und architektonischer Ausdruck waren beizubehalten, daher die Eingriffstiefe genau auszuloten. 

Die Grundrissstruktur blieb im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss unverändert, im zweiten und vierten Obergeschoss wurde sie behutsam an die neuen Bedürfnisse angepasst. Eine grosse Wohnung ersetzt dort jeweils zwei bestehende Wohnungen, um zeitgemässe Wohnungsgrössen anbieten zu können. Das Einführen einer Enfilade (Aneinanderreihung von Räumen zu einer Zimmerflucht) evoziert neue Sichtbezüge. Aus dem Ausbau des Estrichs resultieren zwei Maisonette-Wohnungen mit zugänglicher Dachterrasse. 

Die sanft renovierte Fassade zeigt sich in einer ursprünglich möglichen Farbgebung – ein moderner Altbau, welcher den Charme seiner Entstehungszeit mit den Bedürfnissen der Gegenwart verbindet. 
 

fullscreen
Adresse
Bertastrasse 14, 8003 Zürich, Schweiz
auf Karte anzeigen
Bauherrschaft
Privat
Aufgabe
Gesamtrenovierung
Leistungen
Planung, Realisierung und Bauleitung
Bearbeitungszeit
2007–2008
Herausforderung
Eingriff in historische Bausubstanz