Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen

Alters- und Pflegezentrum Au, Steinen, Fischer Architekten AG Zürich
fullscreen

Der L-förmige Neubau bildet einen eindrücklichen Hof. Die Einzelbauten sind zu einem in der Landschaft verankerten Gebäudekomplex mit der Kapelle im Zentrum zusammengefasst, was die Erinnerung an das ehemalige Kloster wachruft.

In der Uferlandschaft am Lauerzersee befand sich eine locker verbundene Gebäudegruppe mit Altersheim, Kapelle und einem Landwirtschaftsbetrieb. Bis ins 17. Jahrhundert stand auf dem Delta der Steinerau ein Frauenklosten, dessen Fundamente noch grösstenteils erhalten unter der Kapelle und dem Altersheim liegen. Die eindrückliche Uferlandschaft ist im Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung aufgeführt, Hauptgebäude und Kapelle stehen unter Denkmalschutz.

Die neuen Pensionärzimmer sind rechtwinklig zum Altbau angeordnet und zum See ausgerichtet. Die Nebenräume im abgewinktelten Trakt schirmen den Hof vom Lärm der nahen Autobahn ab. Alt- und Neubau stehen sich als gleichwertige Partner gegenüber und bilden zusammen eine neue Einheit. Die denkmalpflegerische Forderung nach einem Satteldach, die Öffnung der Korridore zum Hof, der Pensionärzimmer zum See sowie die Abschirmung zur Nationalstrasse bestimmen die Fassaden des Neubaus.

Die Qualität des Tageslichtes, der Ausblick zum Hof, warme und freundliche Materialien und die künstlerische Gestaltung der Korridore prägen die Atmosphäre im Innern und lassen die Erschliessungszonen zum erweiterten Wohnraum werden.

fullscreen
Adresse
Austrasse, 6422 Steinen SZ, Schweiz
auf Karte anzeigen
Aufgabe Alters- und Pflegezentrum
Auftragsart Wettbewerb
Auszeichnung 1. Preis
Leistungen Projektierung, Ausführungsplanung und Bauleitung
Bearbeitungszeit 1997–2001
Kubatur 20’000 m³
Fotografie